Title Image

Organisation des Unterrichts

Lehrplan für die Grundschule – von der CP bis zur CM2

Die 5 Jahre der Grundschule sind in Zyklen organisiert, vom Vorbereitungskurs für die Grundschule (CP) bis zum Vorbereitungskurs für die Sekundarstufe I (CM2).

Für jeden dieser Zyklen werden Ziele und nationale Ausbildungsprogramme definiert, auf die sich die Lehrer/innen unter Berücksichtigung des Lerntempos jedes einzelnen Schülers/jeder einzelnen Schülerin stützen.

Diese Programme gewährleisten die Verknüpfung und die Progressivität des Lernens vom Kindergarten bis zur Sekundarschule.

Unsere Pädagogik

Ziel ist es, den Wunsch und die Freude am Lernen, die intellektuelle Neugier und die Aufgeschlossenheit zu entwickeln.

Ziel ist es, alle Schülerinnen und Schüler bis zum Ende der CE1 dazu zu bringen, Grundkenntnisse in Französisch und Mathematik zu beherrschen, so dass sie am Ende der Grundschule über die grundlegenden Instrumente des Wissens verfügen. Diese Methode fördert die Entwicklung von Intelligenz, künstlerischer Sensibilität, handwerklichen, körperlichen und sportlichen Fähigkeiten.

Kinder erwerben auch Elemente einer wissenschaftlichen und technischen Kultur sowie eine Ausbildung in den visuellen und musikalischen Künsten. 

Das Erlernen der Autonomie

Verschiedene Lehrer/innen und Klassenzimmer für Englisch oder Deutsch, um zu lernen, wie man sich in der Schule bewegt.

Hausaufgaben, die eine Woche im Voraus gemacht werden, um zu lernen, wie man sich organisiert.

Ein/e Hauptlehrer/in und ein Klassenzimmer, das jedes Jahr wechselt, um sich nach und nach auf das Collège oder Gymnasium vorzubereiten und verschiedene Unterrichtsmethoden zu entdecken. 

Optimale Bedingungen zur Förderung des Lernens

. Systematische Ersetzung abwesender Lehrer/innen dank eines Pools von diplomierten Vertretungslehrer/innen.

. Kleinere Klassen für eine bessere Differenzierung des Unterrichts und eine personalisierte Begleitung der Schüler/innen.

. Verstärkte Unterstützung für Schüler/innen mit Lernschwierigkeiten.

. Moderne Lehrmittel: Um die Lernmethoden zu diversifizieren, investiert das LfdD kontinuierlich in die Ausstattung der Klassenräume mit den neuesten Technologien. Alle Klassenzimmer verfügen über mindestens einen Computer, der an das Schulnetz und das Internet angeschlossen ist, und sind mit Videoprojektoren ausgestattet, die an die Computer angeschlossen sind. Diese Ausrüstung ermöglicht es, die Lernmethoden zu diversifizieren und die Aufmerksamkeit der Kinder durch die Verwendung einer ihnen bekannten Sprache zu erregen.

Ein besonderer Platz für den Sport…

Über den anerkannten Nutzen für die Gesundheit unserer Kinder hinaus ist der Sport auch eine Möglichkeit, sich durch die Entwicklung von Teamgeist und Wettbewerb in eine Gemeinschaft zu integrieren.

Neben der obligatorischen Ausübung von Sport im Rahmen des P.E.S.-Kurses nehmen die Grundschüler/innen jedes Jahr an der Sportwoche teil, die es ihnen ermöglicht, neue Disziplinen zu entdecken.

Das „Fête du sport“, das traditionell im Frühling stattfindet, ist eine weitere Gelegenheit, sich selbst zu übertreffen und das Miteinander zu stärken.

… und für die Sprachen

Das LFdD legt besonderen Wert auf die Vermittlung von Deutsch, der Sprache unseres Gastlandes und der deutschen Kultur. Dieser Unterricht ist so strukturiert, dass die Schüler/innen die Möglichkeit haben, während des gesamten Kurses Fortschritte zu machen.

Der Englischunterricht, der im mittleren Teil des Kindergartens beginnt, wird dank zweier engagierter Lehrerinnen in der gesamten Grundschule fortgesetzt.

La politique des langues à l’élémentaire

Facebook
Facebook