Collège / Sekundarstufe I

An neuen Erfahrungen wachsen

Eigenständigkeit und selbstständiges, kritisches Denken fördern

Im Laufe der vorangehenden Schuljahre haben die Schülerinnen und Schüler gelernt, sich ihre Zeit einzuteilen und eigenständig zu arbeiten, um eines Tages aufgeklärte, kluge Menschen zu werden, die in der Lage sind, sich in der Gesellschaft zurechtzufinden. Nun ist es für sie an der Zeit, sich Gedanken über ihren zukünftigen Weg zu machen und sich probeweise auf eine echte Prüfung vorzubereiten. Das Collège stellt für unsere Schülerinnen und Schüler einen gleichzeitig spannenden und herausfordernden Abschnitt ihrer schulischen Laufbahn dar.

Eigenständigkeit und selbstständiges, kritisches Denken fördern

Im Laufe der vorangehenden Schuljahre haben die Schülerinnen und Schüler gelernt, sich ihre Zeit einzuteilen und eigenständig zu arbeiten, um eines Tages aufgeklärte, kluge Menschen zu werden, die in der Lage sind, sich in der Gesellschaft zurechtzufinden. Nun ist es für sie an der Zeit, sich Gedanken über ihren zukünftigen Weg zu machen und sich probeweise auf eine echte Prüfung vorzubereiten. Das Collège stellt für unsere Schülerinnen und Schüler einen gleichzeitig spannenden und herausfordernden Abschnitt ihrer schulischen Laufbahn dar.

Gliederung

Cycle 3

Konsolidierung der vermittelten Lerninhalte: 6ème

Cycle 4

Vertiefung der vermittelten Lerninhalte: Cinquième, Quatrième, Troisième

6ème – 11 jährige Kinder

5ème – 12 jährige Kinder

4ème – 13 jährige Kinder

3ème – 14 jährige Kinder

Gliederung

Cycle 3

Konsolidierung der vermittelten Lerninhalte: 6ème

Cycle 4

Vertiefung der vermittelten Lerninhalte: 5ème, 4ème, 3ème

6ème – 11 11 jährige Kinder

5ème – 12 11 jährige Kinder

4ème – 13 11 jährige Kinder

3ème – 14 11 jährige Kinder

Organisation der Lerninhalte von der 6ème bis zur 3ème

Das Collège markiert den Beginn der Sekundarstufe. Es geht von der Sixième (6. Klasse) bis zur Troisième (9. Klasse) und deckt hinsichtlich der Lerninhalte das Ende von Zyklus 3 und den Zyklus 4 ab. Das Gelernte wird erweitert und vertieft. Der Unterricht wird von Lehrkräften gestaltet, die in Frankreich ausgebildet wurden und auf ihr Fach spezialisiert sind. Die Kreativität wird durch das Anfertigen persönlicher Werke gefördert.

Die Lehrkräfte der verschiedenen Klassen und Fächer erarbeiten gemeinsam die Inhalte innovativer Unterrichtsstunden und ermutigen Schülerinnen und Schüler, kreative Methoden und selbständiges Denken bzw. bei Gruppenarbeiten Teamgeist zu entwickeln. Sie stehen ihnen auch bei den Herausforderungen zur Seite, die Jugendliche im Allgemeinen und Lernende auf dem Weg zur Oberstufe im Speziellen erwarten.

Der Unterricht wird in folgenden Fächern erteilt: Französisch, Englisch, Deutsch, Mathematik, Geschichte/Geografie, Gemeinschaftskunde, Wissenschaft, Kunst und Musik, Sport und eine neue Fremdsprache (Spanisch) oder Latein als Wahlfach.

Das Collège endet mit einer ersten Prüfung, dem Diplôme National du Brevet und den ersten Entscheidungen für die weitere Ausrichtung.

Alle Schülerinnen und Schüler des Collège haben mindestens 26 Pflichtstunden wöchentlich, zu denen weitere freiwillige Unterrichtsstunden hinzukommen können.

Die allgemeinen und kulturellen Grundkenntnisse und Kompetenzen

Die „Allgemeinen und kulturellen Grundkenntnisse und Kompetenzen“ sind eine Zusammenfassung dessen, was die Lernenden am Ende des Collège wissen und beherrschen müssen. Sie sind Voraussetzung für den Erwerb des Diplôme National du Brevet (DNB).

Die Lehrpläne - 5 Lernbereiche

Sprachen als Grundlage aller Denkprozesse und Kommunikation
Lernmethoden und Tools
Entfaltung der Persönlichkeit und Entwicklung zu verantwortungsbewussten Bürgerin-nen und Bürgern
Technische und naturwissenschaftliche Zusammenhänge
Weltanschauungen und der Mensch in seiner Umwelt

Mehrsprachigkeit

Beim Erlernen einer Fremdsprache entwickeln Kinder ihre Neugier sowie einen tiefen Respekt für die Herkunft und Kultur Anderer

Die Beherrschung der französischen und englischen Sprache sowie einer oder mehrerer anderer Fremdsprachen ist ein entscheidender Erfolgsfaktor für zukünftige Weltbürgerinnen und –bürger und die kosmopolitische Lernumgebung, in der sich unsere Schülerinnen und Schüler im Alltag bewegen, erleichtert das Erlernen von Fremdsprachen.

Französisch

Die französische Sprache nimmt eine vorrangige Stellung ein. Sie ist die Grundlage für die Vermittlung aller anderen, nicht direkt die Sprache betreffenden Lerninhalte. So ist sie bei vielen der Prüfungen, auf die sich die Schülerinnen und Schüler vorbereiten, Prüfungssprache.

Englisch

Englisch wird als LV (Fremdsprache) unterrichtet. Die Schulkinder werden je nach Sprachniveau in 2 Gruppen eingeteilt. Schülerinnen und Schüler, die die englische Sprache gut beherrschen, werden in die Sprachgruppe English + Collège aufgenommen. Ihr Stundenplan ist um das Fach ELCE (Europäische Kulturen und Sprachen) erweitert. Die Schülerinnen und Schüler dieser Gruppe werden darauf vorbereitet, ab der Seconde dem europäischen Englischzug zu folgen.

Ab der Cinquième (7. Klasse) wird außerdem Latein und ab der Quatrième (8. Klasse) Spanisch angeboten.

Deutsch

Um differenziertes Lernen zu ermöglichen, werden die Lernenden am Collège einer von drei Kompetenzgruppen zugeordnet. Eine dieser 3 Gruppen, die Gruppe Deutsch+ Collège, wird nach dem gymnasialen Lehrplan Deutsch des Bundeslands NRW unterrichtet und arbeitet mit demselben Unterrichtsmaterial wie die nordrhein-westfälischen Gymnasien.

Die Zuordnung zu einer Gruppe ist dabei keineswegs endgültig. Wenn es ihrem individuellen Lernprozess dient, können Lernende auf Vorschlag ihrer Lehrkräfte die Gruppe wechseln.

 Die Deutschgruppe soll die Lernenden auf den bilingualen Deutschzug (AbiBac) ab der Seconde (10. Klasse) vorbereiten. Das Ziel besteht dabei darin, sowohl die sprachlichen als auch die kulturellen Fähigkeiten und Kenntnisse der Lernenden zu vertiefen. Die bilinguale Ausbildung im Deutschzug wird dann am Lycée mit dem gleichzeitigen Erwerb der Abschlüsse beider Länder d. h. des Baccalauréat und des Abiturs abgeschlossen.

Section internationale américaine (SIA) - (ab Beginn des Schuljahrs 2022/23)

Der internationale Englischzug geht als zweisprachiger Zweig mit kultureller Ausrichtung auf eine gemeinsame Initiative des französischen und des US-amerikanischen Kultusministeriums zurück. Die Besonderheit besteht darin, dass im Rahmen des franz. Bildungssystems Lerninhalte vermittelt werden, die nicht nur die Sprache, sondern auch die amerikanische Kultur umfassen.

Die Lerninhalte, die im internationalen Englischzug transportiert werden, sollen einerseits den Schulkindern anderer Nationalitäten die Integration in das französische Schulsystem erleichtern und andererseits die sprachlichen Fähigkeiten der französisch erzogenen Schulkinder vertiefen, insbesondere durch den englischsprachigen Geschichts- und Geographieunterricht.

Der internationale Englischzug SIA richtet sich an Schülerinnen und Schüler, deren Muttersprache Englisch ist, die in einem englischsprachigen Land zur Schule gegangen sind oder die ein ausreichend gutes Englischniveau vorweisen können.

Mein kind spricht kein französisch

Besser werden, um sich besser zu integrieren

Für Schulkinder, die die französische Sprache kaum oder gar nicht beherrschen, bieten wir das intensive Lernprogramm FLSco (Français Langue de Scolarisation) an. Das begleitende Französischprogramm wurde auf Wunsch unserer Lehrkräfte ins Leben gerufen, um allen Lernenden die Eingliederung in unsere Schule zu erleichtern.

Sport

Der Sportunterricht führt die Schülerinnen und Schüler an zahlreiche Sportarten heran, die für die persönliche und soziale Entwicklung wichtig sind. Er regt die Jugendlichen dazu an, auf ihr Wohlbefinden und ihre Gesundheit zu achten. Schulkinder mit Förderbedarf und fremdsprachige Schulkinder werden dabei als Teil der Klasse angesehen und integriert.

Schlüssig strukturierte, abwechslungsreiche und ausgeglichen gestaltete Unterrichtsstunden garantieren, dass allen ausreichend Zeit zur Verfügung steht, um die in den Lehrplänen formulierten Lernziele zu erreichen.

Projektorientierte Pädagogik

Unsere Schülerinnen und Schüler entfalten sich und bereichern ihre schulischen Erfahrungen mithilfe unseres vielfältigen kulturellen Angebots in französischer, deutscher und englischer Sprache. Sportliche, künstlerische und kulturelle Aktivitäten tragen entscheidend zum Wohl von Schulkindern bei. Kunst und Kultur sind für die kreative Entfaltung und zur Bildung eines kritischen Verstandes unerlässlich.


Unsere Schule beteiligt sich aktiv an verschiedenen internationalen Projekten der AEFE. Die Aktion „Ambassadrices et Ambassadeurs en Herbe“ AEH beispielsweise ist eine Gelegenheit für die Schülerinnen und Schülern, ihre mündliche Ausdruckskraft und Argumentationsfähigkeit in mehreren Sprachen zu trainieren. Sie können auch echte JRIs werden, JEUNES REPORTERS INTERNATIONAUX (Internationale Korrespondenten) und an Wissenschaftsolympiaden wie dem Kryptografie-Wettbewerb „Alkindi“ oder den Internationalen Jugendspielen JIJ teilnehmen.

AGs

Das Streben nach Exzellenz ist Antrieb unseres akademischen Ansatzes. Wir möchten unsere Schülerinnen und Schüler zu selbstständigen, kritisch denkenden Wesen ausbilden, die ihren Mitmenschen in einer komplexen, wettbewerbsorientierten Welt aufgeschlossen und aufmerksam begegnen.

So können sie nach dem Unterricht ihr schauspielerisches Talent in der Theater-AG ausleben, im Rahmen der AG „La Chine au Quotidien“ die chinesische Sprache und Kultur kennenlernen oder sich mit „Math en Jeans“ der mathematischen Forschung widmen und sich in kleinen Gruppen in entspannter Atmosphäre mit interessanten mathematischen Fragestellungen beschäftigen.

MATH. EN. JEANS

Die Mathe-AG richtet sich an motivierte Schülerinnen und Schüler von der Sixième (6. Klasse) bis zur Terminale (12. Klasse) und wird von den beiden Mathelehrern, Herrn Morales und Herrn Bourgeois, angeboten. Im Oktober haben zwei Forschungsassistentinnen des Fachbereichs Mathematik der Universität Duisburg-Essen unsere Schule besucht, um den Schülerinnen und Schülern des LfdD mathematische Themen auf spielerische Weise zu präsentieren. Die Schülerinnen und Schüler haben danach Gruppen gebildet und ein Thema gewählt. Ihre Aufgabe besteht nun darin, Ideen zu suchen und anschließend zu formulieren, um Antworten auf die gestellten Fragen zu finden. Sie werden dabei von ihren Lehrkräften und den beiden Forschungsassistentinnen unterstützt, die im Laufe des Schuljahrs noch 1 bis 2 Mal am Unterricht teilnehmen werden.

Solche Aktionen fördern die Eigenständigkeit und Kreativität der Schulkinder sowie den Teamgeist und machen Lust auf Mathe. Die Schülerinnen und Schüler halten die Ergebnisse ihrer Forschungsarbeit dann schriftlich fest, um sie anderen Lernenden in zusammengefasster Form im Rahmen einer Powerpoint-Präsentation oder anhand eines Flipcharts vorzustellen.

La Chine au Quotidien (China in Sprache und Alltag)

Diese AG wird von unserem Mathematiklehrer Yann Bourgeois angeboten. Er lädt die Schülerinnen und Schüler ein, sich mit traditionellen Festen und Kostümen und der Geschichte und Geografie des Landes zu beschäftigen, um ihre Begeisterung für das Land und seine Kultur zu wecken.

Darüber hinaus lernen die Schülerinnen und Schüler anhand kurzer Dialoge aus dem chinesischen Alltag etwas Mandarin zu sprechen und sich an ersten chinesischen Schriftzeichen zu versuchen. Videos und Audio-Aufzeichnungen machen den Spracherwerb noch lebendiger.

Theater-Atelier

Variable, en fonction de la disponibilité des élèves

M.Séguy, professeur de lettres, anime l’atelier théâtre du LfdD.
Le projet de cette année consiste à proposer une adaptation de Malade imaginaire, de Molière, lors des jeux européens de l’EPS organisés au LfdD, du 31 mai au 4 juin 2022.

BEREIT FÜR EINE maßgeschneiderte BILDUNGSREISE?

Scroll to Top
This site is registered on wpml.org as a development site.